Satire

Abbildung zeigt einen Satirestempelaufdruck

Die Seite über Satire ist für diejenigen gemacht, die feinsinnigen Humor und Ironie lieben. Einige Namen der genannten Persönlichkeiten sind frei erfunden, manch andere wieder nicht. Namen bekannter Persönlichkeiten und Örtlichkeiten werden auch schon einmal verlinkt. Dort haben Sie dann die Möglichkeit, sich ausführlich darüber zu informieren.

Meine Geschichten sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind nicht bezweckt und reiner Zufall. Nun – hier angekommen, möchte ich Sie in regelmäßigen Abständen mit ein- bis drei kleinen Neuigkeiten unterhalten.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ihr: Winfried Kurt Dunkel


Kleines Quadrat Wissen ist Macht...

Dezember 2018

Veranstaltungshinweise

Sonntag, 16.12.2018, Mehrzweckhalle des Kulturzentrums Witterschlick (bei Bonn), Beginn 19:15 Uhr:
„Antarktis-Serenade in cis-moll – oder: Der Minnesang der Pinguine, op. 118“ von Dietrich Schuster-Kowitsch, dargeboten vom Städtischen Orchester Sinzig (SOS) unter der Leitung des Komponisten. Das neue Werk des international geschätzten Musikschaffenden malt in kühlen Tönen die Düsternis antarktischer Sonnwendnächte unter besonderer Berücksichtigung der Lebensumstände der Robbenpopulationen. Von der Organisation Bluefreedom empfohlen! Karten im Vorverkauf oder an der Mittagskasse.

Montag, 24.12.2018, Kloster der Karabinerinnen, 06749 Bitterfeld, Beginn 15:00 Uhr:
„Wir warten aufs Christkind“ – und helfen wärenddessen den barmherzigen Schwestern beim großen Jahreshausputz. Verpflegung (altbackenes Graubrot und Malzkaffee) wird zugesichert.

Stellenangebote

Fachbetrieb für Schwertransporte, Tiefbau und Sprengungen aller Art sucht zum nächstmöglichen Termin zwei zuverlässige Zeitzünder sowie einen berufserfahrenen Trennschleifer. Übertarifliche Bezahlung! Bewerbungen an: Firma Erdmuthe Windelweich und Töchter GmbH & Co. KG., Grubensträßlein 233 – 235, Essen-Bergeborbeck.

Die Pferderennbahn Hückeswagen sucht per 1. Januar noch drei leistungswillige Sattelschlepper. Bewerbungen ausschließlich über die Homepage: www.hückesrennen.de

Spezialisiertes Fachwissen

„Kurbelwelle“ ist ein Fachbegriff aus der Meeresforschung und bezeichnet eine Woge von mindestens 3,47 m Höhe, die in rotierender Weise auf die Küste zuläuft.

Zitat des Monats

Zweifellos steht die Frage im Raum, auf welche praktikable Weise die Fahrgäste an der Energieerzeugung beteiligt werden können.
(Heinrich Liekebusch, „Biogasantriebe in Omnibussen des ÖPNV“, Seite 48, Dortmund, 2015)

Haushaltstip

Zu stark durchgebackene (verbrannte) Weihnachtsplätzchen lassen sich nutzbringend als Wandverkleidung (Ersatz von Kacheln etc.) einsetzen.

November 2018

In diesem Monat scheint es wichtig, statt der üblichen Form (Vorstellung von Themen diverser Provenienzen) in Hinblick auf die großen Festtage des kommenden Dezembers ein „Special“ anzubieten: Gourmetküchen-Highlights auf internationalem Niveau! Aus Platzgründen muß auf explizite Darstellung der jeweiligen Kochrezepte verzichtet werden; bei konkretem Interesse finden Sie selbige unter entsprechenden Stichworten auf den Homepages unserer Spitzenköche Fritz Schmalhans und Jan Mayen. Selbige empfehlen zu den kommenden Feiertagen folgende regionbezogenen Spezialitäten:

Niederösterreich/Usedom/Plattensee

Quallenkotelett an Zibebensauce mit runden Kartoffelecken und gesüßtem Sauerkraut (nach der Zubereitungsart für den Großfürsten von Göddölö, Ungarn).

Italien, Hochebene von Flagranti

Gedünstete Kalbsleber an Schokoladen-Basaltstaubsauce im gehäkelten Spaghettimantel (wird im Bereich der Costa Cordalis gerne mit Tomatensalat ergänzt). Zu diesem Menü gilt unter Kennern Lavendelstrauchwurzeltee aus der französischen Bredouille als optimale Ergänzung.

Deutschland/Bayern/mittleres Baden-Württemberg

Nierenkäse bürgerlich mit großen Spätzle in Forellenkiemensauce (kurze Zubereitungszeit, das ideale Gericht, wenn unangemeldete Gäste kommen).

Neuseeland, Südinsel

T-Bone-Steak vom Tiefsee-Kalmar mit breiten Nudeln und gepfefferten Pflaumen (wird auch in Südafrika gerne verzehrt).

Island

Die isländische Spezialität Kaest Skata (Gammelrochen mit Schafsfett), kommt traditionell dortselbst am 23.12. auf den Tisch. Für Gourmets sei an dieser Stelle eine Reise nach Island empfohlen – Leckeres aus dem hohen Norden lohnt die weiteste Anreise!

Ägypten

Balsamierte Lammkeule á la Nofretete mit grünen Speckböhnchen im Zuckermantel. Nachspeise: Kandierte Feigen an Paprikapfefferminzsauce auf gedünsteten Wachteleiern.

Zitat des Monats

Diese Rundstäbe sind im unteren Bereich teilweise herausnehmbar.
(Benedikt von Reckenfeld-Lombardi, „Echsenhaltung heute“, Seite 39, Hannover, 1967)    

Oktober 2018

Schöpferische Pause...

September 2018

Veranstaltungshinweis

Samstag, 15. September 2018, Refektorium des Klosters der Karabinerinnen zu Bitterfeld, Beginn 18:25 Uhr:
Die weltbekannte Folkloregruppe „Umgullik“ aus Thule (Grönland) präsentiert „Weihnachtslieder der Osterinsel". Karten nur an der Abendkasse.

Spezialisiertes Fachwissen

Im Rahmen entsprechender Forschungsprojekte gelang es der Freien Universität Rüdesheim nunmehr, Wirkungsart und Anwendung besonderer Stromarten korrekt zuzuordnen:

Drehstrom:
Wurde speziell zum Betrieb rotierender elektrischer Maschinen erfunden (= Name).
Golfstrom:
1) Sammelbegriff für die Elektrik eines bekannten Großserienautomobils.
2) Spezielle Bezeichnung für die zur Beleuchtung eines Golfplatzes gemäß internationaler Ausstattung erforderlichen elektrischen Leistung, auch bekannt als „Golfampére“.
Sankt-Lorenz-Strom:
Bei sakralen Veranstaltungen eingesetzte elektrische Energie.

Sprichwörter

1) My home is in Kassel.
2) Goldener Herd ist einiges wert.

Zitat des Monats

Pünktlichkeit ist grundsätzlich eine Frage der jeweiligen Definition.
(Ludwig Brammert, „Der öffentliche Personennahverkehr im Wandel von Zeit und individuellem Anspruch unter Zugrundelegung statistischer Betrachtungen“, Seite 706, Dissertation, Halberstadt, 2012)

Haushaltstip

Das Aufbügeln welker Kopfsalatblätter ist grundsätzlich nur bedingt empfehlenswert.
(Übernahme aus der Frauenzeitschrift „Blondine aktuell“, Ausgabe 8/2018, mit freundlicher Genehmigung der Verlagsleitung.)

August 2018

Veranstaltungshinweise

Samstag, 11. August 2018, Beginn 14:30 Uhr in Wyk auf Föhr: „Erstes großes Nordsee-Jodelfest“. Die Besucher werden als Premierenauftritte den vielstimmigen „Deichgraf-Fietenkopp-Jodler“ sowie die Nachwuchsgruppe „Borkumer Goldkehlchen“ genießen dürfen. Eintritt Erwachsene 27,50 €, Kinder ab 13 Jahren 17,00 €. Karten an den Fähranlegern und der Nachmittagskasse.

Sonntag, 12. August 2018, Kulturzentrum Witterschlick (bei Bonn) Beginn 20:00 Uhr:
Welturaufführung der großen Oper „Der stille Don – aus dem Leben eines Mafia-Paten“, von Dietrich Schuster-Kowitsch (geb. 1997). Interpreten: Städtisches Orchester Sinzig (SOS) und der Große Chor der Freilichtbühne Birkesdorf unter dem Dirigat des Komponisten; Solist: Fritz Meier, Tenorbaß.

Spezialisiertes Fachwissen

Mit dem Begriff „Standseilbahn“ bezeichnet man ein in alpinen Gebieten verwendetes Verkehrsmittel, das ausschließlich über Stehplätze verfügt.

Für Urlauber: Bademütze heißt auf Arabisch „Hallebadkapp“.

Zitat des Monats

Jawohl, Herr!
(Franz-Heinrich Buckelkatz, „Tagebuch eines Kammerdieners“, Seite 277, Euskirchen, 1891)

Stellenangebot öffentlicher Dienst

Das Metereologische Zentrum Hellenthal/Eifel sucht zur baldigen Tätigkeitsaufnahme zwei unerschrockene Wolkenkratzer. Schwindelfreiheit ist Voraussetzung. Bewerbungen nur direkt an: Metereologie Hellenthal, Kumulusweg 103, z. Hd. Herrn Dr. Lambert Müller-Zirrus.

Juli 2018

Veranstaltungshinweis

Auch in diesem Jahr laden wieder zahlreiche Chorvereinigungen zum traditionellen „Singen am Hohentwiel“ ein. Die dreitägige Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr am Freitag, den 20. Juli und endet mit dem obligatorischen Mittagsfeuerwerk am Sonntag, den 22. Juli um 12:35 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erwartet.

Zitat des Monats

Am Beginn steht grundsätzlich der Anfang.
(Walter Schindelmoser, „Philosophie im Alltag“, Seite 98, Furth im Wald, 1977)

Spezialisiertes Fachwissen

Mit dem Begriff „Netzbetreiber“ bezeichnet man Fischer, die im großen Stil arbeiten und dabei Netze verwenden.

Stellenangebot Handwerk

Die Elektroinnung Ibbenbüren-Nord sucht für die ihr zugeordneten Handwerksbetriebe noch mehrere zuverlässige und berufserfahrene Seitenschneider. Kenntnisse im Umgang mit Spannungen bis 505 V erforderlich. Bewerbungen bitte direkt an die Innung.

Haushaltstip

Zitronenreiniger sind zur Säuberung der gleichnamigen Zitrusfrüchte völlig ungeeignet.

Hinweis

Die Eudistische Jagd- und Sportvereinigung Zentraleuropa n.e.V. legt Wert auf die Feststellung, daß mit dem Begriff „Düsenjäger“ keinesfalls besonders reaktionsschnelle Waidmänner gemeint sind.

Juni 2018

Veranstaltungshinweis

Am Montag, den 25. Juni, beginnt der dreitägige Streik der Haushaltsreiniger. Von der zuständigen Gewerkschaft „Haus, Wand und Böden“ wurden Demonstrationen in allen größeren Städten angekündigt. Mit Beeinträchtigungen des Straßen- und Schienenverkehrs ist dort in der Zeit von 6:00 Uhr bis 19:00 Uhr zu rechnen; Ortskundige Nichthaushaltsreiniger, die den Demos fernbleiben möchten, sollten auf dem Weg zur Arbeit die Veranstaltungsorte weiträumig umfahren.

Spezialisiertes Fachwissen

In nahezu allen italienischen Restaurants findet man auf der Speisekarte „Lasagne al Forno“. Dies bedeutet, daß man das Gericht vorne (an der Theke) abholen muß.

Hinweis für Vegetarier und Veganer: Diese Restaurants bieten in aller Regel auch sogenannte „Meeresfrüchte“ an. Hierbei handelt es sich keinesfalls um Obst!

Zitat des Monats

Wenn’s denn sein muß – meinetwegen!
(Regula Scheuertürli, „Der Kompromiß von Göschenen“, Dritter Akt, Schlußszene, Basel, 1902)

Haushaltstip

Bratkartoffeln sollten vor der Zubereitung stets in gleichmäßige Scheiben geschnitten werden. Falls infolge zu langer oder zu starker (oder beides) Erhitzung die Bratkartoffeln schwarz geworden sind, muß man diese nicht fortwerfen! Nach sorgfältiger Entfernung des Öls sowie sonstiger Bratvorgangsrückstände lassen sich die „schwarzen Chips“ immer noch nutzbringend als Spielsteine (Dame, Mühle) oder Jetons beim Kartenspiel verwenden.

Stellenangebot Gastronomie

Die Verwaltung der Raumstation ISS sucht im Rahmen der Vorbereitungen zur Umlaufmission 2020 noch einen kenntnisreichen Sternekoch für den Einsatz im Weltall. Kontaktieren Sie uns bitte über den bekannten Geheimweg.

Mai 2018

Veranstaltungshinweise

Freitag, 25. Mai, Kurpark Oberhausen-Sterkrade, Beginn 16:00 Uhr:
„Kammermusik im Revier“ – die Gruppe „cum grano salis“ unter der Leitung von Jean-François Hauffenmachér präsentiert Neue Musik aus der Region, nachhaltig, umweltfreundlich: „Spielstücke für Sektflöte und kleines Orchester“ von Anton Waschlapski (1920 – 1958).

Vorsorglich geben die Schwestern des Klosters der Karabinerinnen zu Bitterfeld bekannt, daß in diesem Jahr das bislang in jedem Juni stattfindende traditionelle sommerliche Adventsingen wegen Renovierung des Refektoriums entfällt.

Zitat des Monats

Das Ausrufezeichen dient gemeinhin als Zeichen des Ausrufes!
(Richard Knödelmeiser, „Interpunktion im Wandel der Zeit“, Seite 486, Gröbenzell, 1977)

Spezialisiertes Fachwissen

Am 28. Mai diesen Jahres könnte der große italienische Physiker Giovanni Lupuslezza (geb. 12.09.1785 in Cremona, gest. 28.05.1878 in London) seinen zweihundertdreiunddreißigsten Geburtstag feiern, wenn er denn so alt geworden wäre. Nach wie vor gilt sein Lehrsatz: „Die temporäre Nichtfunktion einer konstruktiv vorgesehenen Funktion kann nicht zwangsläufig als Fehlfunktion betrachtet werden.“ (Aus: Dritter Lehrsatz der Thermosbehälterdynamik, auch als „Lupuslezza-Effekt“ bezeichnet.)

Stellenangebot Kirche

Das Erzbistum Usedom sucht auf ehrenamtlicher Basis (ggf. Kollektenbeteiligung) drei zuverlässige Kreuzschalter. Bewerbungen bitte an die Bistumsverwaltung Usedom, Seine Exzellenz Beibischof Schaffenrath, zu Händen des Sekretärs.

April 2018

Veranstaltungshinweise

Samstag, 14. April 2018, Mehrzweckhalle des Kulturzentrums Witterschlick (bei Bonn), Beginn 18:25 Uhr:
„Konzert in fünf Sätzen für großes Orchester und Violine zu vier Händen opus 77 in cis-moll“, aus der begnadeten Feder des ungarischen Komponisten Suedama Trazom (geb. 27.1.1756 in Gödöllö, gest. 5.12.1791 in Hódmezövásárhelvkutasipuszta. Es musiziert das Städtische Orchester Sinzig (SOS) unter der Leitung von Winfried Kurt Dunkel.

Sonntag, 15. April 2018, Start um 7:45 Uhr in Zell am See, Österreich: „Mit dem Dreirad über den Großglockner“. Die Kinderleistungssportgruppe „Louis Trenker Memorial“ lädt zum größten Alpen-Event des Frühjahres ein. Startgeld 50 Euro, Siegerprämie 10,25 Euro. Dreirad und Schneeräummittel sind mitzubringen.

Stellenangebot Öffentlicher Dienst

Die „Zahnradbahnen in den Harburger Bergen“ (ZHB) suchen zum Einsatz auf den Steilstrecken noch mehrere zuverlässige Stromabnehmer. Bereitschaft zum unregelmäßigen Schichtdienst (Einsatzdienststelle Neugraben-Fischbeck) ist Voraussetzung. Bewerbungen nur per E-Mail an: ZHB-Technik@job.de

Zitat des Monats

Ob ich das nun hier oder dort wegnehme, ergibt schlußendlich keinen gravierenden Unterschied.
(Claude Saint de Ville, „Analytische Betrachtungen technischer Apparaturen“, Seite 105, Amiens, 1922). Übersetzung aus dem Nordfranzösischen („Sch‘ti“): Alfred Tegetbauer, Bielefeld, 1960.

Spezialisiertes Fachwissen

Anamorph bedeutet im grundsätzlichen Sinne ausschließlich anamorph.

Haushaltstip

Decken- oder Wandlampe defekt? Selbst sind Frau und Mann! We go to the next Baumarkt und kaufen eine neue Lampe, welchselbige wir zu Hause nach Studium der Betriebsanleitung eigenhändig anschließen. Dabei Achtung: Bei Verpolen der Anschlüsse (Phase/Null) wird es nach Einschalten der Lampe dunkel im Zimmer! (Entspricht der Absorber-Wirkung Kühlen/Wärmen!) Daher Taschenlampe bereithalten. Tip im Tip: Eine doppelt schutzisolierte Leiter bewahrt vor elektrischen Schlägen!

März 2018

Veranstaltungshinweis

Da im derzeitigen Monat März keine relevanten Veranstaltungen veranstaltet werden, kann an dieser Stelle kein Hinweis auf eine Veranstaltung gegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Spezielles Fachwissen

Die weltweit angesehene „Freie Universität Rüdesheim“ konnte soeben den Lehrstuhl „Vetomalistik“ hochkarätig besetzen: Prof. Dr. Heribert Büscherath-Endenich wird das Amt bis auf weiteres innehaben. Unter Vetomalistik versteht man seltene, höchst schwerwiegende Krankheiten im Veterinärbereich, wobei sämtliche Tierarten (außer z.Z. Insekten) erfaßt werden.

In den vorbildlich ausgestatteten Tiergehegen der Universität Rüdesheim befinden sich derzeit zwecks Symptomerforschung und Heilbehandlung je ein Exemplar

- wasserscheuer Karpfen;
- Adler mit Höhenangst;
- klaustrophobische Landschildkröte;
- Klapperschlange mit Bandscheibenvorfällen;
- an Katzenhaarallergie leidende Katze (Europäisch Kurzhaar);
- Elephant mit Rüsselscheidewandverkrümmung;
- Faultiermutter (Ai) mit hyperaktivem Kind;
- vegan lebender Tiger;
- Specht mit Migräne.

Es wird sich zeigen, ob die neue Fakultät kurz- bis mittelfristig Erfolge vorweisen kann.

Zitat des Monats

Hartgummi bietet in Verbindung mit Messingschrauben zumeist gewisse Vorteile.
(Friedwart Maier-Olm, „Höhlenforschung heute“, Karlsruhe, 1992)

Haushaltstip

Köche und Gourmets kennen zahlreiche Varianten der Kunst, Gans oder Pute zu füllen. Sternekoch Fritz Schmalhans aber empfiehlt: „Zurück zur Natur! Bio ist unschlagbar. Daher: Wieso Pute oder Gans füllen? Ist doch von Natur aus genug drin!“

Februar 2018

Veranstaltungshinweise

Ab 07. Februar jeweils Mittwoch (beginnend 18:00 Uhr), Großküche des Eudistischen Klinikums Jünkerath: „Kochen leichtgemacht“. Sternekoch Fritz Schmalhans erklärt in seinen Seminaren die Zubereitung auch anspruchsvoller Gerichte. Teil 1: „Dosenöffnen ohne Aromaverlust“. Unkostenbeitrag: 27,55 € je Veranstaltung.

Samstag, 17. Februar 2018, Großer Konzertsaal im Kulturzentrum Witterschlick (bei Bonn), Beginn 19:15 Uhr:
„Humorvoller Hochbarock“ – die Gruppe „cum grano salis“, weltweit führend in Sachen Frühe Musik, stellt das Gesamtwerk des Antonio Closettini (1577 – 1669) vor; darunter auch die sehr selten aufgeführten „Anrüchigen Lieder“. Das Ensemble musiziert unter der Leitung des elsässischen Gastdirigenten und Triangel-Virtuosen Jean-Claude Hauffenmachér. (Karten nur an der Abendkasse.)
Im Anschluß an das Konzert referiert Diplom-Musikingenieur Franz D. Saster über „Die verborgene Formensprache des späten Barock und deren zugangsseitige Geschlossenheit“ (mit Tonbeispielen).

Zitat des Monats

Reibungspunkte sind oft nur schwer vermeidbar.
(Caspar-August Brockelmeyer, „Das Gleitlager im Wandel der Zeiten“, Seite 63, Castrop-Rauxel, 1957)

Verhalten im Straßenverkehr

Achtung Biker: Vorsicht beim nächtlichen Durchfahren von zwei Lichtern – sie könnten zu einem Auto gehören!

Spezialisiertes Fachwissen

Der Komponist Giuseppe Verdi (geb. 9./10.10.1813, gest. 27.1.1901) stammt – so die neuesten Forschungsergebnisse – von einem Einsiedler ab, der im 17. Jahrhundert in den Bergen lebte und deshalb „Monteverdi“ genannt wurde.

Stellenangebot Verwaltungsdienst

Das „Magdeburger Institut für Orchesterstatistik“ (MOST) sucht auf diesem Wege einen versierten Geigerzähler für die Arbeit vor Ort. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen über Ihr Jobcenter.

Januar 2018

Veranstaltungshinweis

In den Kufra-Oasen (Libysche Wüste) findet ab dem 27. Januar erstmalig die Weltmeisterschaft im Sandweitwerfen statt. Die lokalen Meister werden für die ausländischen Athleten ernstzunehmende Gegner darstellen! Karten für das Wüsten-Event erhalten Sie in jedem Reisebüro. Anreise per Jeep wird empfohlen; von Rollschuhbenutzung raten die Veranstalter dringend ab.

Zitat des Monats

Ob kolbenförmige oder rotatorische Bewegung – es kommt schlußendlich darauf an, die geplante Förderleistung zu erhalten. (Amadeus Schmittenbosch, „Grundsätzliche Betrachtungen zu Geschichte, Funktion und Anwendungsbereichen der Pumpe“, Seite 112, Heidelberg, 1903)

Aus der Industrie

Nach Abschluß umfangreicher Probebohrungen und Sondierungen konnten ungewöhnlich reiche Bakelit-Vorkommen im Großraum Wanne-Eickel nachgewiesen werden. Der besonders in der Elektroindustrie unverzichtbare Rohstoff wird bergmännisch gewonnen und nach etlichen Veredelungsprozessen der Endverarbeitung zugeführt. Damit ist zumindest ein Zechenstandort im Ruhrgebiet langfristig gesichert.

Haushaltstip

Alle Bratengerichte (z.B. Schmorbraten, Sauerbraten usw.) geraten besonders schmackhaft, wenn man sie langsam und schonend brät. Diese Erkenntnis läßt sich auf sämtliche Kochvorgänge übertragen. Eine wahre Fülle wunderbarer Menüs finden Sie im soeben erschienenen Buch „Braten und Kochen bei 40 Grad“ von Heinrich Kessel, Sternekoch im Hotel „Alpenblick“, Wyk auf Föhr.

Stellenangebot öffentlicher Dienst

Die Stadtwerke Hückeswagen suchen zur baldigen Arbeitsaufnahme fünf leistungsfähige Laubblaser. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen an: Stadtwerke Hückeswagen, Abteilung Grünflächen, Friedhöfe und Springbrunnen.

Dezember 2017

Veranstaltungshinweise

Samstag, 11. Dezember 2017, Autobahnkapelle Biebelsried, Beginn 18:00 Uhr:
Die mehrfach ausgezeichnete japanische Organistin Imiko Kataná spielt an der berühmten Otto-Diesel-Orgel Variationen über „Hoch auf dem gelben Wagen“ sowie „Innsbruck, ich muß dich lassen“. Karten bei der morgendlichen LKW-Segnung und an der Abendkasse.

Freitag, 24. Dezember 2017, Refektorium des Klosters der Karabinerinnen (Bitterfeld), Beginn 3:35 Uhr, Ende 18:25 Uhr:
Als europäische Neuheit veranstalten die Schwestern vom Orden der Karabinerinnen eine verlängerte Frühmette zur Einleitung des Heiligen Abends. Der Eintritt ist frei, starker Kaffee ist mitzubringen. Gegen Mittag servieren die Schwestern eine heiße Suppe auf Basis von Brennesselwurzeln; Unkostenbeitrag 6,75 Euro.

Spezialisiertes Fachwissen

„Sonnenuntergang“ heißt auf Finnisch „Helsinki“.

Zitat des Monats

Grünflächen müssen nicht zwangsläufig grün sein.
(Gotthilf Morgenstern, „Die Kulturlandschaft im Wandel der Zeit“, Seite 72, Eisenach 1893)

Stellenangebot Industrie

Der mittelständische Elektronik- und Feinmechanikhersteller Oberwämser & Sohn (Bad Kreuznach) sucht per 02.01.2018 einen zuverlässigen und selbständig arbeitenden Phasenprüfer. Kenntnisse in Drehstromtechnik (Phasenversatz) erwünscht. Bewerbungen über Ihr örtliches Jobcenter.

Haushaltstip

Achtung: Pritt-Stift, Uhu-Stick und Labello niemals gemeinsam lagern! Das große Schweigen könnte die Folge sein.

November 2017

Veranstaltungshinweis

Sonntag, 26. November 2017, Hardtbergbad Bonn, Beginn 14:30 Uhr:
Europameisterschaft im Biathlon-Schwimmen* – Endausscheidung für die Weltmeisterschaftskämpfe in Baikonur, Januar 2018.
(* Biathlon-Schwimmen ist seit 1996 olympische Disziplin: Mit dem Präzisionsgewehr auf dem Rücken 100 m Kraul, raus aus dem Wasser, drei Schüsse auf die Scheibe, rein ins Wasser, 100 m Kraul, raus aus dem Wasser, drei Schüsse auf die Scheibe etc. Das Ganze wird zehnmal hintereinander durchexerziert. Sieger ist der/die Sportler(in) mit der kürzesten Schwimmzeit und den meisten Treffern.)

Zitat des Monats

Die ersten Seiten bilden grundsätzlich den Anfang.
(Heiko Flach, „Vorgehensweisen bei der Manuskripterstellung“, Seite 211, Düsseldorf 1987)

Stellenangebot Gastronomie

Das traditionsreiche Gasthaus „Wilde Qualle“, Wyk auf Föhr, sucht zur baldmöglichen Tätigkeitsaufnahme einen zuverlässigen Tiefspüler im Bereitschaftsdienst. Bewerbungen an der Theke.

Neues aus Brüssel

In den zuständigen EU-Gremien denkt man über die Abschaffung der Sommerzeit nach. Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, soll statt dessen das Jahr in Sommer- und Winteruhrenbenutzung geteilt werden. Sommeruhr: 25 Stunden je Tag-/Nachtzyklus, Winteruhr: 23 Stunden je Tag-/Nachtzyklus. Nebeneffektlich werden durch diese Maßnahme zahlreiche neue Arbeitsplätze sowohl in der Industrie als auch in der Psychiatrie geschaffen.

Oktober 2017

Veranstaltungshinweis

Samstag, 21. Oktober 2017, Kulturzentrum Witterschlick (bei Bonn), Beginn 19:30 Uhr:
Landesuraufführung der „Symphonie für Violine zu vier Händen und kleines Orchester opus 21 in D/E-Mixdur“ von Dietrich Schuster-Kowitsch (geb. 1997). Interpreten: Ensemble für Alte und Neue Musik „cum grano salis“ unter der Leitung von Heinrich G. Kröse.
Karten (11,95 €, Kinder bis 10 Jahren zwei Drittel) sind an der Abendkasse und in den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Der Reinerlös kommt dem Unterstützungsfonds für notleidende WC-Brillen-Plüschbezughersteller zugute.

Zitat des Monats

Balsaholz ist unter den gegebenen Umständen sehr empfehlenswert.
(Erich Bresemann, „Vorgehensweisen beim Straßenbau“, Seite 98, München, 1977)

Aus der Industrie

In Menden (Rheinland) feiert während der zweiten Woche im Oktober BALSCH & SÖHNE, einer der größten und bekanntesten, stets hoch innovativen Hersteller von Dieselmotoren, sein hundertjähriges Bestehen!
Die Firma Balsch & Söhne liefert Dieselmotoren aller erdenklichen Baugrößen und Nutzungsarten in die gesamte Welt. Für die stationäre Anwendung in privaten Kleinkraftwerken (z.B. für Almhütten ohne nahen Bach) wurde bereits 1977 der äußerst sparsame Einzylinder-Reihenmotor entwickelt, dem später (1979) die V-Variante folgte. 1988 verfeinerte man allgemein den Boxermotor zum Ringermotor. Als Gipfelpunkt des Dieselmotorenbaus stellte man 2005 den Einzylinder-Dreitakt-Langsamläufer vor. Das Ausstoßen der abgearbeiteten Gase kostet unnötige Energie, also läßt Balsch & Söhne diesen Takt einfach weg und verwendet statt dessen eine semipermeable Zylinderwand, durch welche die Gase diffundieren. Der extreme Langsamläufer (max. 12 U/min) findet vor allem auf Schiffen Verwendung.

Stellenangebot Gesundheitswesen

Das Eudistische Krankenhaus Jünkerath sucht mit Wirkung zum 1.11.2017 zwei erfahrene Beta-Blocker mit klinischer Erfahrung.

Haushaltstip

Folienkartoffeln sind deutlich bekömmlicher, wenn Sie auf den Mitverzehr der Alufolie verzichten.

September 2017

Veranstaltungshinweis

Achtung Sportfreunde: Am Sonntag, den 17. September, startet um Punkt 17.17 Uhr in Satzvey bei Euskirchen das seit langem mit Hochspannung erwartete Rennen „Mit dem Skateboard um die Welt“. Eintritt frei, Spenden erwünscht. Wetten werden bei den örtlichen Buchmachern bis zum Start entgegengenommen.

Zitat des Monats

Natürlich kann man das so sehen, muß es aber nicht.
(Holger Rheindorf, „Diskussionen des nonverbalen Nihilismus“, Seite 373, Wesseling, 1966)

Haushaltstip

Achtung: Fallen Sie nicht auf Trickbetrüger der Haushaltswarenbranche herein, die Ihnen sogenannte Wachskerzen anbieten! Wie alle Kerzen, werden auch als Wachskerzen bezeichnete Produkte beim Abbrennen beständig kleiner und nehmen keinesfalls an Größe zu, wie der betrügerische Name suggeriert!

Stellenangebot Bundesrepublik

Die Bundesrepublik Deutschland (BRD) sucht für den mobilen Einsatz im Rahmen der zügigen Abwicklung aktueller überregionaler Gerichtsverfahren neunzehn (19) erfahrene Juristen für die Tätigkeit als Gleichrichter. Akzeptanz von Rufbereitschaft wird vorausgesetzt. Die Besoldung entspricht dem anspruchsvollen Amt. Bewerbungen nur schriftlich bei der Bundesgleichrichtereinsatzleitung, Ministerium des Zentralen Inneren, Berlin-Schalottenburg.

August 2017

Veranstaltungshinweis

Samstag, 19.8.2017, Refektorium des Klosters der Karabinerinnen, Bitterfeld, Beginn 16:15 Uhr:
„Vom Himmel hoch, da komm‘ ich her“ – sommerliches Adventsingen des reformierten Sakralmotettenchors Rüblikon, Schweiz, unter der Leitung von Schwester Senza Piomba. Eintritt frei.

Spezialisiertes Fachwissen

Im Rahmen ausführlicher theoretischer Studien sowie umfangreicher Feldforschung stellte die „Gesellschaft für globale Philosophysik“ (Neuwied/Rheinland) zweifelsfrei fest, daß  Alexander von Humboldt (geb. 14.9.1769 in Berlin, gest. 6.5.1859 in Berlin) der Mitentdecker des elektrischen Stromes ist. Aus diesem Grunde ist nach ihm der „Humboldtstrom“ benannt.
Ob der Begriff „Golfstrom“ sich von der Elektrik eines bekannten Automobils herleitet, bedarf ebenso dezidierter Untersuchungen wie die Frage, inwieweit der heilige Lorenz als Namensgeber des Sankt-Lorenz-Stromes in Frage kommt und ob es sich bei den genannten Energieformen um Drehstrom handelt (selbiger gilt als ungeeignet für Personen, die unter Gleichgewichtsstörungen und Schwindelanfällen leiden).

Zitat des Monats

Josefine: Nie und nimmer!
(Friedrich Wagenburg, „Wilhelminische Dramen“, 2. Akt, 1. Szene, Halberstadt 1921)

Stellenangebote Artistik

Der international berühmte „Circus Casalla“ sucht zur Ergänzung seiner Manegensensationen zwei weitere Schwert- oder Degenschlucker sowie als Novität einen showgeübten Kolbenfresser. Bewerbungen nur an der Zirkuskasse; die Tourneedaten entnehmen Sie bitte dem Internet.

Juli 2017

Veranstaltungshinweis

Samstag, 08.7.2017, Constitution Hall Stodge City, Texas, USA, Beginn 19:55 Uhr (Ortszeit):
Welturaufführung der Symphonie Nr. 2 „Heroen des Westens“ in sieben Sätzen für großes Orchester, Bandsäge, Baßtriangel und Chor von Dietrich Schuster-Kowitsch (geb. 1997). Interpreten: Städtisches Orchester Sinzig (SOS) und der Chor der Eudistenabtei Jünkerath unter der Leitung des Gastdirigenten Wyatt Earp Jr.

Karten nur im Vorverkauf. Stehplatz-Flugtickets erhalten Sie zu herausragend günstigen Niedrigstpreisen in Ihrem Reisebüro. „Der neue Trend: Stehen und Sparen!“ In Stodge City stilechter Postkutschentransfer vom und zum Flughafen (nicht im Preis enthalten).

Zitat des Monats

An dieser Stelle empfiehlt sich unbedingt die Verwendung eines Elektrolyt-Kondensators.
(Gottlieb Eisenbach, „Grundlagen für die ökologische Landwirtschaft“, Seite 103, Bielefeld 1991)

Neues aus Brüssel

Bekanntlich findet in jedem CD-Player ein Rotlicht-Laser zur Datenauslese Verwendung. Dieser Umstand führte in den internationalen Ausschüssen der Jugendschutzkommission der Europäischen Union zu starken Bedenken. Gemäß Beschluß vom 29.06.2017 zum Schutz der Jugend vor sittenverderblichen Einflüssen wird der Rotlicht-Laser mit Wirkung zum 31.07.2025 verboten. In der Übergangszeit dürfen CD-Player mit Rotlicht-Laser nur an Personen über 18 Jahren abgegeben werden. Nach dem Stichtag sind die dann verbotenen Geräte gegen Blaulicht-Laser auszutauschen; die Altgeräte nimmt jeder autorisierte Fachhändler gegen Gebühr zurück.

Haushaltstip

Nach umfangreichen theoretischen und praktischen Untersuchungsreihen kam die Physikalische Fakultät der Freien Universität Rüdesheim zu dem Ergebnis, daß handelsübliche Gabeln für den Verzehr von Suppen grundsätzlich ungeeignet sind.

Juni 2017

Veranstaltungshinweise

24. Juni 2017, Kulturpalast Hückeswagen, Beginn 19:30 Uhr: Die Folkloregruppe „Umgullik“ (Grönland) präsentiert „Volksmusik der Samowaren aus dem 19. Jahrhundert“. Karten an der Vorabendkasse.

24. Juni 2017, Kulturpalast Hückeswagen, Beginn 23:45 Uhr: „Wir üben für Weihnachten – in sechs Monaten ist es wieder soweit!“ Weihnachtsliedereinstudierungen, Baumschmucktips, Krippen-Design und Chorgründungen unter der Leitung von Diplom-Musikingenieur Franz D. Saster und Schwester Insolvenzia (Oberin des Klosters der Karabinerinnen, Bitterfeld). Eintritt frei.

Spezialisiertes Fachwissen

Der Physiker Georg Simon Ohm (geb. 16.3.1789 in Erlangen, gest. 6.7.1854 in München) erfand den elektrischen Widerstand. Ohne diese extrem wichtige und vorausschauende Großtat hätten sämtliche Elektrogeräte Kurzschluß!
Dies erkannten bereits die Hofbeamten der kgl. bayerischen Staatsregierung und erließen am 12. Mai 1833 das sogenannte „Ohmsche Gesetz“, demzufolge widerstandslose Elektrogeräte verboten wurden.

Stellenangebot Handwerk und Manufaktur

Die „Dortmunder Ofen-Manufaktur“ (Doofman) sucht für die Produktendprüfung zwei zuverlässige Kokser mit langjähriger Erfahrung. Bewerbungen über Ihr Jobcenter.

Mai 2017

Veranstaltungshinweis

22. Mai 2017, Zentraleifeler Medienzentrum Bitburg, Beginn 19.56 Uhr: Die weltbekannte  Gruppe Umgullik, die Spezialisten für Weltmusik, bringen Friedenstänze und Liebeslieder der Pitahaya-Indianer zu Gehör. Gastsolist Häuptling Totanka Yotanka spielt Little Big Horn und Tenorkalumet.

Stellenangebot Industrie

Die „Batteriemanufaktur Sauerblei & Söhne“ sucht zum schnellstmöglichen Eintritt einen berufserfahrenen Akkuschrauber. Schriftliche Bewerbungen mit Lichtbild, Impfpaß, polizeilichem Führungszeugnis und Lebenslauf an: Sauerblei & Söhne, Anodenweg 25, 79261 Gutach-Bleibach.

Spezialisiertes Fachwissen

Nur wenigen Verbrauchern ist die Entstehung des beliebten und unverzichtbaren Zuckers bekannt. Diesem Manko sei nachfolgend abgeholfen:

1) Brauner Zucker
Selbiger wird vornehmlich in Perú und Bolivien bergmännisch gewonnen. Die Zuckerbergwerke (minas de azúcar) verfügen über bis zu 1850 m tiefe Stollen, wo die Braunzuckerflöze abgebaut werden. Die hoch bezahlten Mineure arbeiten unter schwersten Bedingungen, denn beim Aufbrechen der Flöze wird den Boden knöchelhoch bedeckende heiße Melasse frei (ähnlich dem Magma der Vulkane) und erfordert somit das beschwerliche Tragen hitzeabweisender Asbeststiefel, die zum Schutz vor der kanzerogenen Wirkung des Asbests mit massiver Weichkeramik verkleidet und stark bewegungshinderlich sind.
Trotz moderner Technik kommt es immer wieder zu bedauerlichen Unfällen, denn der Zuckerabbau lockt die gefährliche, bis zu 9 cm durchmessende Zuckerspinne an. Ihr Biß ist tödlich, wofern nicht binnen 22 sec. ein Gegengift injiziert wird. Im Falle des braunen Zuckers erklären sich mit den o.g. Modalitäten die Endverbraucherpreise.

2) Weißer Zucker
Die Gewinnung des handelsüblichen weißen Zuckers erfolgt ebenfalls in Form des Rohstoffabbaus. Auf Grönland, in Nord-Alaska, in West-Kanada und auf Spitzbergen bestehen ausgedehnte sogenannte Kandisbrechen, wo das Basismaterial im Tagebau gewonnen wird. Konträr zu den hitzebelasteten Bergleuten in Südamerika, leiden die Tagebauarbeiter – speziell auf Spitzbergen – unter der teils unmenschlichen Kälte, die das Tragen entsprechender Arktiskleidung erforderlich macht.
Aus gesundheitlichen Gründen verpflegen die „Kandisbrecher“ (Eigenbezeichnung) sich gemäß dem Vorbild erfahrener Polarforscher überwiegend von Schlittenhundsteaks. Daß in der Folge Schlittenhunde rar und sehr teuer wurden, erklärt die vergleichsweise hohen Preise von Kandis, Raffinadezucker et cetera. Übrigens nennt man ihn „Raffinadezucker“, weil es einiger Raffinesse bedarf, das Rohmaterial bei minus 40° und niedriger zu zerkleinern.

April 2017

Veranstaltungshinweis

22. April 2017, Mehrzwecksaal des Bergwerksmuseums „Alte Zeche“ (Koblenz), Beginn 19.30 Uhr: „cum grano salis“, DAS Ensemble für Alte Musik, präsentiert „Minnelieder und Spielmusik der Succulenten“. Moderation: Diplom-Musikingenieur Franz D. Saster.

Stellenangebot Hochbau

Die Baufirma Mottek & Wammser sucht zwei erfahrene und leistungsfähige Stahlträger. Bewerbungen nur direkt an der U-Bahn-Baustelle Wyk auf Föhr.

Haushaltstips

Falls das Abschmelzen der Eisberge fortschreitet, wird auch die Ernte des bei Feinschmeckern beliebten Eisbergsalates stark zurückgehen. Mit Preiserhöhungen ist daher zu rechnen! Kaufen Sie ihn, solange noch bezahlbar, zwecks Bevorratung in der Tiefkühltruhe.

Blaue Bohnen werden selbst nach stundenlangem Kochen nicht weich; man serviere sie daher als locker geraspelte Schichtung.

Spezialisiertes Fachwissen

Die in einer Jazz-Band das Horn spielende Musikerin nennt man keinesfalls „Hornisse“.

Im alten China der Kaiserzeiten gab es den Ehren- und Amtstitel „Mandarin“. Fälschlicherweise sind weite Bevölkerungskreise der Ansicht, die Ehefrau des Mandarin hätte den Titel „Mandarine“ geführt.

Die Vokabel „Dim Sum“ stammt aus dem kantonesischen Chinesisch und bezeichnet einen Regler zur Reduzierung akustischer Störgeräusche an Stereoverstärkern. In Zentralchina dagegen steht der Begriff für die Summgeräuschdämpfung von Großimkereien.

März 2017

Reise- und Urlaubstip

Herrliche Landschaft, naturverbundene Ruhe, ausgeschilderte Wanderwege, Valley-Bike-Trekking und kundige Führungen – das alles bietet Ihnen der historische Ferienort Santa Portfolio im zentralitalienischen Flagranti-Bergland, gelegen rund um den malerischen Monte Eliche. Das Reisebüro Ihres Vertrauens hält weitere Informationen für Sie bereit.

Veranstaltungshinweis

25. März 2017, Zentraleifeler Medienzentrum Bitburg, Beginn 20:00 Uhr: Der große Chor des Klosters der Karabinerinnen (Bitterfeld) singt polynesische Lieder zum Frühlingserwachen in den Tälern und Auen. Gesamtleitung: Schwester Senza Piomba und Schwester Insolvenzia. Karten an der Vorabendkasse sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (außer Waldschnellbahn Juist).

Stellenangebote Öffentlicher Dienst

Der Kleintierpark Zuflucht sucht für seinen Nagetierstreichelzoo einen sachkundigen Mauszeiger als Vertretungskraft an Sonn- und Feiertagen. Bezahlung gemäß Tarif. Bewerbungen nur schriftlich an: Kleintierpark Zuflucht, Leopardenweg 12, 72250 Zuflucht, zu Händen Herrn Katz.

Das Kapodasteramt Mittenwald sucht zum baldmöglichen Eintritt fünf versierte Rauchmelder im Schichtdienst (Früh, Spät, Nacht). Bewerbungen ausschließlich über Ihr Jobcenter.

Februar 2017

Über die Herkunft diverser Musikinstrumente diskutieren Fachleute häufig vergeblich. Umso erfreulicher ist die Tatsache, daß wenigstens der entwicklungstechnische Weg der Violine lückenlos nachvollziehbar ist. Diplom-Musikingenieur Franz D. Saster schreibt auf unsere entsprechende Anfrage:

„Es begann mit der gußeisernen Vollmetallfidel, die im Erzgebirge noch heute in musealem Gebrauch steht. Ein gewisser Marco aus Italien brachte den Prototyp der Vollmetallfidel mit seinem Polo nach Venedig, wo er im Laufe der Jahre zur Bleigambe verfeinert wurde. Internationale Bekanntheit erreichte das Instrument nach dem großartigen Soloauftritt des Gambenvirtuosen Jakob Neuhaus im Konzertsaal des Grafen Alfonso di Rotti, Venedig. Zu Ehren des nunmehr berühmten Streichinstrumentes nannte man im Volksmund den Konzertsaal seit jenem Ereignis ‚die Bleikammer‘, später, als die Überlieferungen unschärfer gerieten, sprach man allgemein von den ‚venezianischen Bleikammern‘. Ob dem weitere Sagen zugrundeliegen, bedarf dezidierter Forschung.“

Haushaltstip

Kochendes Wasser bleibt monatelang frisch, wenn Sie es sofort einfrieren.

Stellenvermittlung Gastronomie

Das Traditionsgasthaus „Zur alten Deponie“, Tonnenweg 89 in Duisburg-Bruckhausen, sucht zum baldigen Eintritt zwei versierte Fischmesser sowie einen seriösen Handtuchhalter. Bewerbungen nur persönlich an der Theke.

Januar 2017

Aus der Welt der Musik

Das lange erwartete Werk „Musik verstehen“ des bekannten ungarischen Radiomusikologen Suedama Trazom ist endlich in deutscher Übersetzung greifbar. Für Einsteiger zeigt sich das erste Kapitel besonders interessant, in welchem der Autor die Bedeutung der Satzbezeichungen in der klassischen Musik erläutert, zwei Beispiele:
Allegro assai – hier haben wir es mit der Tradierung einer Fehlbenennung zu tun, es muß richtig heißen: Allegro Massai. Diese Satzbezeichnung steht für afrikanisch basierte Spielweise.
Allegro con brio – während des Ablaufes des so  bezeichneten Satzes einer Symphonie dürfen die Musiker an beliebiger Stelle Käse verzehren. Ursprünglich hieß es „avec brie“; da jedoch Italienisch die Sprache der Musik ist, übersetzte man die französische Benennung eben in „con brio“.
Fazit: Suedama Trazoms wissenschaftlich exakte Veröffentlichung stellt ein unverzichtbares Nachschlagewerk für jeden Musikfreund dar.

Haushaltstip

Fertiggerichte schmecken deutlich besser, wenn man vor dem Verzehr die Verpackung entfernt.

Veranstaltungshinweis

20. Januar 2017, Zentraleifeler Medienzentrum Bitburg, Beginn: 19:30 Uhr. Diplom-Musikingenieur Franz D. Saster referiert über das Thema „Die moderne Leichtmetallvioline und ihr Einfluß auf die Klangstruktur des klassischen Symphonie-Orchesters“ (mit begleitenden Lichtbildern).

Stellenvermittlung (Öffentlicher Dienst)

International Airport Wernigerode (IAW) sucht per 01.02.2017 drei berufserfahrene Flugzeugträger für den disponiblen Taxiway-Räumdienst. Bewerbungen nur bei Ihrem örtlichen Jobcenter.

Dezember 2016

Wichtige Information

Der mittelständische Elektronik- und Feinmechanikhersteller Oberwämser & Sohn (Bad Kreuznach) offeriert rechtzeitig zum Weihnachtsfest das optimale Geschenk für strebsame, vor der Abiturprüfung stehende Menschen: Die „Abi-app“! Laden Sie Abi-app auf Ihr Smartphone, stecken die drahtlosen In-Ear-Hörer ein und sehen Sie der Prüfung gelassen entgegen: Abi-app beantwortet auf Input jede Frage. Die app ist gegen taschengeldgerechte Gebühr downloadbar bei: www.pisaglück.de

Anfrage per E-Mail von Heinz G. Rümpel aus Mainz-Budenheim:

„In allen Hifi-Zeitschriften externernes linksymbol liest man den Begriff ‚ Dezibel externernes linksymbol ‘, auch ‚dB‘ abgekürzt. Können Sie mir sagen, was das bedeutet, was man unter diesem Begriff zu verstehen hat?“

Sehr geehrter Herr Rümpel,
die Beantwortung Ihrer Anfrage erforderte etliche Forschungsarbeit, die für meine Homepage-Besucher zu leisten, ich keine Mühe scheue. Hier die Ergebnisse der wissenschaftlichen Untersuchung: Der deutsche Physiker Wilhelm Zehntelschön (1876 – 1951), der lange Jahre, nämlich 1911 bis 1927, an der Universität von Velrans (Frankreich) lehrte, steckt hinter dem bewußten Begriff. Da die Franzosen seinen deutschen Namen nicht aussprechen konnten, „frankophonisierte“ er ihn nach „Guilleaume Deci Bel“. Seine Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Elektroakustik setzte Maßstäbe. Zehntelschön (Deci Bel) gilt als der Erfinder des Schalldruckes und Entdecker des Potentiometers. Ihm zu Ehren erhielt die Maßeinheit den Namen Dezibel.

Veranstaltungshinweise

22. Dezember 2016, ab 19.30 Uhr im Schauspielhaus zu Guntersblum (bei Worms):
„Weihnachtslieder der Osterinsel“ – dargeboten von der weltweit führenden Folkloregruppe „Umgullik“ aus Grönland. Im Anschluß spielt das Ensemble drei Auszüge aus dem neuen Programm 2017: „Lieder und Tänze der Samowaren“.

29. Dezember 2016, Volkshochschule Nordbögge (Großer Vortragssaal), Beginn: 19.00 Uhr: Diplom-Musikingenieur Franz D. Saster referiert über das Thema „Praenatale Eutrophietendenzen in der medialen Musikrezeption mittelständischer Bevölkerungsgruppen westdeutscher Großstädte unter besonderer Berücksichtigung der Popmusik“.
Anschließend Open-End-Diskussion über das möglicherweise existente „Warum eigentlich?“ in den Werken des Frühbarockkomponisten Erasmus Fackel.

Stellenvermittlung Gastronomie

Das Sechs-Sterne-Restaurant "Zum Alpenblick" (Hallig Drööge) sucht zwecks Umsatzsteigerung zum baldigen Eintritt einen berufserfahrenen Mitesser. Besteck wird gestellt. Bewerbung unter info@alpendrööge.com.

November 2016

Technik

Auf der BBit in Uelzen (01.11.2016) überraschte der seit Jahrzehnten bekannte Elektronik- und Feinmechanikhersteller Oberwämser & Sohn (Bad Kreuznach) mit einer bahnbrechenden Entwicklung: Die internetfähige Wäscheklammer! Deren hochsensible Sensorelektronik erkennt den jeweiligen momentanen Feuchtigkeitswert des Trocknungsgutes, meldet ihn an Homepage und Smartphone des Besitzers und löst bei vollständigem Nässeentzug automatisch die Verklammerung, wodurch die Wäsche in den zum Lieferumfang zählenden Transportwäschekorb fällt. Selbiger fährt selbstätig wahlweise ins Bügelzimmer oder in die Chemische Reinigung Ihres Vertrauens zwecks Plättvorgang. Der Preis für die hausarbeitserleichternde Kombination stand bei Redaktionsschluß noch nicht fest.

Veranstaltungshinweis

Mittwoch, 09.11.2016, Kultur- und Mediencenter Witterschlick (bei Bonn), Beginn 20:00 Uhr, Einlaß ab 17:35 Uhr:
Das weltbekannte und derzeit künstlerisch führende Ensemble für Alte Musik, „cum grano salis“, präsentiert unter der Leitung seines Gründers und Ersten Flötisten Heinrich G. Kröse Lieder und Spielmusiken zum Fest des Sankt Martin. Es erklingen Werke von Nikolaus Weckmann und Erasmus Fackel. Gastsolistin (Altsopran): Carmen Maria Cabeza de Vaca.
Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen, an der Abendkasse und bei „Voreifel-TV“, Meckenheim.

Was ich über die Komponisten wissen muß:

Nikolaus Weckmann, geboren 1566 in Schwerte, gestorben 1619 in Viersen. Seit 1591 Erster Cembalist in der Hofkapelle von August dem Mehrfachen auf Schloß Bröckelstein, Viersen. Wurde 1602 zum Hofkapellmeister befördert. Weckmann schrieb 37 Werke im typischen Stil des Barock, von denen „Galliarde á la Saltarello“ das bekannteste war und noch heute ist. Weckmann gilt zudem als Wegbereiter des instrumentalen A-Capella-Gesangs.

Erasmus Fackel, geboren 1599 in Eisenach, gestorben 1687 in Cuxhaven. Ursprünglich Landarbeiter, erkannte er anno 1640 seine wahre Berufung, studierte Musik in Kiel und Peenemünde, wurde erfolgreicher Komponist. Seiner Feder entstammen Meisterwerke wie „Sonatina für Gambe, Traversflöte, Cembalo und Maulschelle in T-Dur“ sowie zahlreiche andere, teilweise in der von ihm entwickelten 7-Ton-Technik. Seinen Lebensabend verbrachte er auf Hallig Dröge, wo er seine Alterswerke schrieb, die jedoch weitgehend verschollen sind.

Kleines Quadrat Neues aus Brüssel

Im Rahmen der CETA- und TTIP-Verhandlungen brachte die Landesvertretung von Hoftenstein die Kennzeichnungspflicht für garantiert schädlingsfreie Lebensmittel zur Abstimmung: Der Verpackungshinweis „Nomade“ garantiert dem zufriedenen Verbraucher garantiert maden- und kleinwurmfreie Lebensmittel.

Oktober 2016

Die leichte infektiöse organische Erkrankung, die ausschließlich Musiker – Keyborder und Organisten – befällt, nennt der Volksmund Organismus. Hat der Facharzt mittels Organigramm den Infekt diagnostiziert, läßt sich die Heilung mittels oraler Gabe von hochkonzentriertem Oregano rasch herbeiführen.

Der italienische Physiker und Dampfmaschinenkonstrukteur Giovanni al Dente (1836 – 1911) erfand 1903 die Maccaroni. Ursprünglich als reines Experiment gedacht, ließ er von einem erfahrenen Pizzabäcker zahlreiche etwa 20 cm messende Nudelteigstäbe fertigen, die er eigenhändig der Länge nach durchbohrte. Weil ein sogenannter Hohlbohrer zur Anwendung kam, entstanden als Nebenprodukt jene dünnen Nudeln, die zuvor mühsam einzeln gefertigt werden mußten und als „Spaghetti“ bereits seit vielen Jahren bekannt waren. Das Ausbohren der Nudelstäbe ermöglichte mithin die gleichzeitige Produktion von zwei verschiedenen Sorten! Der Herstellungsprozeß erforderte eine hochpräzise Maschine (italienisch: „macchina“), weshalb der hohlgebohrte Nudelstab „maccharoni“ genannt wurde. Die neuartigen Produkte eroberten die Herzen der Feinschmecker im Sturm, animierten Meisterköche zu immer raffinierteren Kreationen, unter denen „Gefüllte Maccharoni“ den Spitzenplatz markiert: Jede einzelne Maccaroni wird mit einer Spaghetti gefüllt und schonend gegart. Unter Gourmets gilt die in gekochtem Zustand mit gekochter Spaghetti gefüllte Variante als die beste.

Weihnachten naht mit Riesenschritten. Wer aus festtäglichem Anlaß ein unvergeßliches Erlebnis plant, verbringt Weihnachten stilvoll auf der Osterinsel. Kontaktieren Sie das Reisebüro Ihres Vertrauens!

September 2016

Nicht alle Elektriker essen zwangsläufig am liebsten Kabeljau.

Kriminalisten und Detektive bezeichnen gefälschte Notenhandschriften des Johann Sebastian Bach üblicherweise als „Bach-Blüten“.

„Ikebana“ ist eine japanische Wendung und bedeutet „Ich bin Eisenbahner“ (Präsens perfect der Dialektalabweichung des nördlichen Okinawa).

Professor Doktor Heribert Büscherath-Endenich, Gesamtleiter der Freien Universität Rüdesheim, züchtete auf Basis der Mendelschen Vererbungslehre in langjähriger Arbeit die 2007 der staunenden Öffentlichkeit vorgestellte „Große Gewürzgurke“. Im Spreewald ist sie unter der Bezeichnung „Maxim Gorki“ allgemein bekannt und beliebt.

Der Begriff „Minestrone“ entstammt dem Italienischen des ausgehenden Frühmittelalters, die Übersetzung ins Deutsche lautet „Meßdiener“.

Kleines Quadrat Neues aus Brüssel

Die EU-Kommission "Förderung der Wirtschaftsentwicklung durch Unkostenbegrenzung" (EUFöWiUnbeg) beschloß in ihrer letzten Sitzung am 31.08.2016 die Abschaffung des 1. April. An diesem Tage entstehen der Wirtschaft jährlich als Folge der zahllosen Witzchen ("in den April schicken") und den daraus resultierenden Produktionsausfällen Schäden in Millionenhöhe. Dies ist in einer zukunfts- und leistungsorientierten Gesellschaft untragbar. Ab dem Jahre 2018 entfällt mithin der 1. April; der Monat März wird um einen Tag verlängert - kalendarischer Ablauf: 32.03. gefolgt von 02.04. Nach Einführung des neuen Modus werden die Renten abermals sicherer.

Ein Top-Pfeil, der nach oben verweist
nach oben
Copyright: Winfried Kurt Dunkel Impressum | Datenschutz